Rosa canina

Hunds-Rose

Die Blütezeit der Hunds-Rose (Rosa canina) dauert von Mai bis Juni.

Steckbrief

Rosa canina

Alle Bilder © Pflanzio.com

Lebensräume

Rosa canina ist an Wegrändern, Böschungen, in Weiden, Wäldern und Gebüschsäumen zu finden.

Rosa canina

Herkunft & Verbreitungsgebiet

Asien, Europa, Nordafrika

Rosa canina

Höhe & Wuchsform

Die strauchig wachsende Hunds-Rose kann über 3 Meter hoch werden, vor allem wenn ihre andere Bäume oder Sträucher als Stütze dienen.

Rosa canina Tropinota hirta

Rosa canina und Zottiger Rosenkäfer (Tropinota hirta)

Lebensform

Mehrjährig

Oedemera nobilis Rosa-canina

Rosa canina und Grüner Scheinbockkäfer (Oedemera nobilis)

Familie

Rosengewächse (Rosaceae)

Bienenpflanze

Ja, wird gerne von Wild- und Honigbienen angeflogen, dient aber auch anderen Insekten als Nahrungsquelle, wie zum Beispiel den Rosenkäfern.

Heilpflanze

Nein, aber die Hagebutten werden aufgrund ihres hohen Vitamin C-Gehalts geschätzt.

Giftpflanze

Nein, Blätter und Früchte (Hagebutten) sind essbar, aus ihnen können Tee, Konfitüre oder Mus zubereitet werden.

Comments are closed.